Howawarte von der Tannenmühle

Der Hovawart genießt den Ruf, eine der gesündesten Rassehunde zu sein. Für meine Zucht lege ich bereits bei der Auswahl eines Rüden besonderes Augenmerk auf seine Gesundheit, auf Wesen und Charakter, auf seine Sportlichkeit und natürlich auf die Optik

meine Zucht

Zucht und Ziele

Neben Gesundheit und Langlebigkeit stehen auch heute noch die Fähigkeiten eines guten Hofhundes wie Unerschrockenheit, Selbständigkeit und Verteidigungsbereitschaft im Vordergrund.

Der Hovawart hat ein gutartiges, ausgeglichenes und ruhiges Wesen. Er ist bewegungsfreudig, geht selbstbewusst auf seine Umwelt zu, ist gelassen und hat ein robustes Nervenkostüm.

Er ist für alle Bereiche des Hundesports geeignet und kann durch seine hohe Reizschwelle und die ausgezeichnete Nasenveranlagung auch zu einem hervorragenden Rettungshund ausgebildet werden.

Die ersten 8 Wochen meiner Welpen

Bei der Aufzucht meiner Welpen lege ich Wert darauf, sie von Anfang an auf akustische und optische Umwelteinflüsse zu prägen und ihnen regelmäßigen Kontakt zu erwachsenen Personen sowie zu Kindern zu ermöglichen.

Im extra für sie abgeteilten Bereich des Gartens können sie ihrer Entwicklung entsprechend auf Entdeckungsreise gehen und den Abenteuerspielplatz erkunden. Am Ende meiner Welpenaufzucht erfolgt dann noch die Gewöhnung an die Fahrt mit dem Auto.

Auch die artgerechte Ernährung ist mir ein großes Anliegen. Die Welpen erhalten bereits hochwertiges Rohfutter, bestehend aus frischem Fleisch und Gemüse. Die neuen Bezitzer*innen erhalten von mir bei der Abgabe einen detaillierten Futterplan.

Die Grundimmunisierung (Impfung gegen Staupe, Leptospirose, Parvovirose und Hepatitis), die Entwurmung sowie das verpflichtende Chippen und Registrieren erfolgen ebenfalls vor der Welpenabgabe.

Meine Zucht

"

Zucht // Erfolge

Um die positiven Eigenschaften des Hovawarts zu erhalten, sind verschiedene anspruchsvolle Wesensüberprüfungen die Voraussetzung für die Zuchtzulassung.

Das beginnt bereits mit dem Welpenwesenstest beim Züchter und setzt sich fort mit Nachzuchtbeurteilung, Jugendbeurteilung, Zuchttauglichkeitsprüfung und verschiedenen Leistungsprüfungen.

Nachwuchs

Hovawarte von der
Tannenmühle

Seit 1995 züchte ich Hovawarte. Meine Hündinnen bringen in ihrem Leben – gemäß den Richtlinien des Österreichischen Klubs der Hovawartfreunde – bis zu maximal drei Würfe zur Welt. Meine aktuelle Zuchthündin Nevada hatte 2021 ihren ersten Wurf, den »P-Wurf« von der Tannenmühle. Der nächste Wurf ist für Anfang 2023 geplant.

P-Wurf

Vater: Lefter vom Rehwinkel
Mutter: Nevada von der Tannenmühle

1 Rüde, Blond
2 Rüden, Schwarzmarken
1 Hündin, Blond
5 Hündinnen, Schwarzmarken

Wurftag: 9. Februar 2021

O-Wurf

Vater: Eiko von der Teichlandschaft
Mutter: Karamba von der Tannenmühle

4 Rüden, Schwarzmarken
5 Hündinnen, Schwarzmarken

Wurftag: 17. Juli 2018

N-Wurf

Vater: Codak vom Vierseitenhof
Mutter: Karamba von der Tannenmühle

5 Rüden, Schwarzmarken
6 Hündinnen, Schwarzmarken

Wurftag: 2. Jänner 2017

M-Wurf

Vater: Chenok vom Blockhaus
Mutter: Karamba von der Tannenmühle

7 Rüden, Schwarzmarken
2 Hündinnen, Schwarzmarken

Wurftag: 29. März 2014
Alle Würfe von der Tannenmühle ansehen